Das Beratungsgespräch ist geführt, alle Vorerkrankungen, die aktuelle Medikamenteneinnahme, Gewicht und Körpermaße sind erfasst, die aktuellen Blutwerte sind ermittelt und der persönliche Ernährungsplan ist erstellt. Dem Neustart für den Stoffwechsel steht nichts mehr im Weg. Nun kann es endlich losgehen....


 Phase 1: Die Entlastung und Vorbereitung

Mit einer schonenden Darmreinigung und leichter Kost kann sich Ihr Organismus auf die geänderte Ernährungssituation einstellen und die Entgiftung einleiten. Ihr Körper wird zwei Tage von den "Altlasten" befreit, und die vollständige Darmentleerung verhindert unnötigen Hunger zu Beginn Ihres Stoffwechselprogramms. Nehmen Sie sich Zeit dafür...

 Phase 2: Die strenge Umstellungsphase

Nun beginnt die strenge Zeit der Stoffwechselumstellung. Die ersten 14 Tage sind ohne Öl und zusätzliches Fett. Für diese ersten 14 Tage ohne Öl bekommen Sie ein Vitaminpräparat, da die fettlöslichen Vitamine vom Organismus mangels Fett nicht aufgeschlüsselt werden können. Es ist auch möglich, dass Sie in dieser Zeit vermehrt frieren oder ein wenig Kopfschmerzen haben. Dies sind Zeichen der Umstellung, halten Sie durch, es wird schnell besser! Vergessen Sie keinesfalls die berechnete Wassermenge zu trinken, denn das Fettgewebe ist ein Speicher für viele Giftstoffe. "Schmelzen" die Fettzellen, werden diese Giftstoffe abgegeben und sie müssen schnellstens ausgeschieden werden.

Halten Sie sich genau an den Plan, und essen Sie nur Lebensmittel die auf Ihrer Liste stehen. Nach sehr kurzer Zeit haben Sie sich an die 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten gewöhnt, und erste beeindruckende Erfolge stellen sich ein. Sie sollten diese Phase 2 mindestens 2 Wochen strengstens einhalten, um dem Körper Zeit für die Umstellung zu geben. Hier gilt: Je länger Sie in dieser Phase bleiben, desto besser für Ihren Stoffwechsel !

Jedoch ab dem 15. Tag der Phase 2 verwenden Sie unbedingt die drei El Öl, da es sonst zu Mangelerscheinungen kommen kann. Nehmen Sie hochwertiges Öl mit einem hohen Anteil Omega 3 Fettsäuren. Diese können vom Körper nicht selbst hergestellt werden und beugen Herz- und Gefäßerkrankungen vor. Außerdem kann Omega 3 die Blutfette und den Blutdruck senken. Das Vitaminpräparat können Sie nun absetzten, da Sie ab jetzt genügend Öl verwenden dürfen.


Sie benötigen keine Nahrungsergänzungsmittel, Eiweißpulver oder sonstige Pillen und Shakes. Der Ernährungsplan ist ausgewogen, reichhaltig, abwechslungsreich und auf Ihren Organismus abgestimmt. Das individuelle Stoffwechselprogramm von metabolic balance® nutzt die Nahrung als Medizin und bringt Sie wieder ins Gleichgewicht.

Ich empfehle, die strenge Phase 2 mit Öl bis zur ersten Blutkontrolle durchzuführen. Das ist nach 6 bis 8 Wochen. Dann wird das Blutbild gemeinsam besprochen und die weitere Strategie festgelegt. Wenn sich die Stoffwechselvorgänge normalisiert haben, oder sich eine deutliche Tendenz zur Verbesserung zeigt, kann der Plan gelockert werden. Lieber ein wenig später als zu früh. Sie sollen ja gesund werden und nicht NUR abnehmen. Die Gewichtsregulierung oder Gewichtsredukion ist nur EIN Aspekt des Stoffwechselprogramms, es kann noch viel mehr!

 Phase 3: Die gelockerte Umstellungsphase

Sie haben nun eine Hürde gemeistert, und Ihr Ernährungsplan wird um zusätzliche Nahrungsmittel erweitert. Nun können Sie auch zwischendurch vorsichtig eine sogenannte "Schlemmermahlzeit" einlegen und sich selbst testen, wie erfolgreich Ihre individuelle Ernährungsumstellung bereits war. Beobachten Sie Ihren Körper genau, und achten Sie auf Zeichen des Rückschritts. Der veränderte Stoffwechsel muss sich erst festigen, damit Sie es später leicht haben, das neue Gewicht und Ihre guten Blutwerte zu halten. Sie sollten also das "Schlemmen" nicht übertreiben und die besprochenen Regeln unbedingt einhalten. Behalten Sie diese Phase bei, bis Sie Ihr persönliches Ziel erreicht haben.

 Phase 4: Die Erhaltungsphase

Sie haben es geschafft! Alle Nahrungsmittel sind nun wieder erlaubt. Genießen Sie die Feste, Feiern und Einladungen aller Art ohne den gefürchteten Jo-Jo Effekt. Berücksichtigen Sie einfach nur die wenigen und leicht durchführbaren Regeln des metabolic balance® Stoffwechselprogramms in Ihrem Alltag, und ein dauerhafter Erfolg ohne Hunger und Heißhungeranfälle ist Ihnen sicher. Doch machen Sie sich klar: Wenn Sie wieder in alte Verhaltensmuster fallen und die wirklich leichten Regeln nicht mehr einhalten, nichts mehr beobachten, und die Zeichen Ihres Körpers ignorieren, dann werden Sie langsam aber sicher wieder in ALLE alten Gewohnheiten fallen. Ihr Stoffwechsel WAR dann zwar repariert und ausgeglichen, doch man kann mit der nötigen Gewalt auch das Erreichte wieder zerstören. Auch einen funktionierenden Stoffwechsel.